Du siehst die Beta-Test-Variante von LOVE-Storm. Bis Anfang Juni ist dies der Testbetrieb, um Verbesserungen zu ermöglichen.

Lernen

Lernen ist der erste Schritt zur erfolgreichen Gegenrede

Hassangriffe und Hetze können auch im Netz gestoppt werden, wenn ihnen deutlich und höflich widersprochen wird. In der akuten Situation sind aber viele Mitlesende überfordert. Sie wissen die Situation nicht einzuschätzen, fühlen sich unsicher und schweigen, oft auch aus Angst, selbst zur Zielscheibe des Hasses zu werden. Doch Zivilcourage, das Eingreifen gegen Gewalt, ist erlernbar, auch im Netz.

Im Rahmen eines einstündigen Online-Trainings spielen wir mit Euch in Rollenspielen Hasssituationen durch. Im sicheren Trainingsraum schlüpft Ihr in die Rollen von Angegriffenen, Zuschauenden, Eingreifenden und Angreifenden und könnt so ausprobieren, welche Strategien und Reaktionen gegen Hass funktionieren oder eher schaden. So gewinnt Ihr eine erste Sicherheit, um schnell auf Hassangriffe reagieren zu können.

Nach dem Training rufen wir Dich als LOVE-Storm Mitglied hinzu, wenn uns echte Hasskommentare gemeldet werden. Gemeinsam mit Anderen aus Deinem Training und weiteren LOVE-Storm-Mitgliedern agiert Ihr in kleinen Teams. So könnt Ihr Euch austauschen und gegenseitig unterstützen. Und bei größeren Problemen und Fragen wendet Ihr Euch an die gesamte LOVE-Storm Community: Wir lösen sie gemeinsam und wachsen mit jeder Aktion!

Pädagog*innen aus den Bereichen Schule, Weiterbildung,Sozialarbeit und Prävention können sich zertifizieren lassen, um LOVE-Storm in ihre pädagogische Arbeit zu integrieren. In halb- bis ganztägigen Fortbildungen schulen wir Sie in der Anwendung der Trainingsplattform, so dass Sie selber mit Ihrer Gruppe online gehen und unter realistischen Bedingungen Gegenrede gegen Hass im Netz trainieren können.