• Date
  • Title
  • Votes
  • Views
  • Desc
  • Asc
  • Date
  • Title
  • Votes
  • Views
  • Desc
  • Asc

Wie funktioniert LOVE-Storm?

Registrieren und Profil

Anleitung

Interessierte können sich unter Registrieren ein Profil erstellen und gleich einige Grundfunktionen der Plattform nutzen. Zum Beispiel sich zu Online-Trainings anmelden und ihre Profileinstellungen anpassen.

Die Registrierung muss über eine Bestätigungsmail aktiviert werden, in der sich auch weitere Hinweise befinden.

Allerdings muss erst ein Online-Training erfolgreich absolviert werden, um an LOVE-Storm Aktionen teilnehmen zu können und um alle Community-Funktionen zu nutzen. Dadurch haben alle Nutzer*innen eine gemeinsame Wissensbasis und können so effektiver zusammenarbeiten.

Nach dem erfolgreich bestandenen Online-Training stehen alle weiteren Grundfunktionen offen und können in eingeloggtem Zustand aufgerufen werden.

Das Aktionszentrum einer/eines eingeloggten Nutzerin/Nutzers sieht beispielhaft so aus:

Aktionszentrum LOVE-Storm

Darüber können diverse Teile der Plattform aufgerufen werden. Die Inhalte der Boxen im Profil verändern sich nach einem absolvierten Training, weil dann auch Aktionen, Gruppenaktivitäten usw. angezeigt werden.

Plattform: Neuigkeiten und Verbesserungen

1.1 Juli 2019

Changelog:

 

Kleinere Bugfixes:

    • im Aktionszentrum wurden tote bzw. fehlführende Links verbessert und ausgetauscht. Dadurch ist das Widget “Freunde und Gruppen” besser zu nutzen.
    • bestehende falsch verlinkte Seiten wurden korrigiert.

 

Geplante Änderungen im Sommer 2019:

  • Verbesserung der Suchfunktion über Mitglieder der Homepage
  • Verbesserung der Profileinstellungen
  • leichte Anpassungen Aktionszentrum
  • leichte Verbesserungen Trainingsende
  • leichte Verbesserungen Aktionsende

Wann immer ihr Rückmeldungen habt, oder Bugreports: hier ist das Forum dazu!

Wir sind auf Euer Feedback angewiesen!


1.0. Februar 2019

Changelog:

  • Rollenspielwechsel im laufenden Training
  • kleinere Bugfixes:
    • 1. Email-Benachrichtigungen werden nicht mehrfach versandt
    • 2. Registrierungsseite auf einer Seite zusammengeführt: Das Registrierungsformular ist jetzt nicht mehr über 2 Unterseiten verteilt, sondern findet sich übersichtlicher auf einer Seite. Weitere Verbesserungen werden folgen.

 



Changelog (laufende Liste)

      1. Layout, Design

    1.1 Das Prozedere rund um den Login-Bereich haben wir sehr viel einfacher gestaltet und auf eine Seite zusammengezogen. So kann jetzt mit einem Klick auf “Anmelden” alles erledigt werden: Anmelden, Registrieren, Passwort zurücksetzen!

    Anmelden

    Die Seite mit Login und Registrierung ist leicht verständlich und übersichtlich aufgebaut.

    1. Training

      • Rollenspiel
      1.0  Trainer*innen und Multiplikator*innen können jetzt in einem Training das Setting für ihr Rollenspiel wechseln.

      Nach dem ersten Durchlauf und nach der Kurzauswertung finden Trainer*innen jetzt folgendes Dialogfenster:

      Neues Rollenset wählen per Dropdown

      Trainer*innen müssen jetzt auswählen, ob sie mit dem vorausgewählten Rollenset weiterarbeiten, oder ein neues Set für die weitere Arbeit wählen wollen.

      Das vorausgewählte Set ist dasjenige, das bis dahin genutzt wurde. Per Klick auf “Rollenset auswählen” bestätigt der/die Trainer*in ihre Auswahl.

      Dann wird der “Rollenspiel neustarten” Button auch wieder aktiv.

      Der Button Rollenspiel neustarten ist jetzt aktiv

      Damit kann die Trainer*in eine neue Runde des Rollenspiels anleiten. Wir hoffen auf gute Erfahrungen.

      1.1

       

      Wir haben jetzt viele zentrale Änderungen im Trainingsraum eingeführt. Diese beziehen sich auf Szenarien und Rollenauswahl, den Chat im Training und die Auswertungsrunde (Auswertungsdiagramm und gespeicherter Chatverlauf).

      Im Einzelnen:

      a) Szenarienanzeige und Rollenauswahl:

      Die Szenarienbeschreibung ist jetzt für alle Teilnehmenden besser zu sehen, da sie farblich hervorgehoben wird. So ist es leichter verständlich, wo gelesen werden soll!

      Trainer*innen und Multiplikator*innen sehen in ihrer Ansicht, welche*r Teilnehmende gerade welche Rolle ausgewählt hat. So lässt sich leichter kommunizieren, wenn zu viele Menschen eine Rolle ausgewählt haben.

      Die überarbeitete Rollenauswahl Juli 2019

      b) Chat

      Im Chat hat sich am meisten verändert. Wir haben den Chat vollkommen interaktiv gestaltet: mit Emojis, @-Verweisen, Antwortfunktion und Avataren für jede Rolle. Ausserdem erscheint der Rollenname und die gewählte Funktion über dem Chat.
      “Links” leiten auf einen neuen Tab und sind jetzt funktional.

      Das Rollenspiel ist jetzt in der Responsivität auch auf Bildschirmen mit 6Zoll Größe benutzbar – so kann das Training auch mit Klassen auf dem Handy durchgeführt werden. Das gilt aber nur für die Version ohne Webinarsoftware – also nicht für die klassischen Online-Trainings.

      Auch haben wir das Rollenspiel nun in einigen Versionen von Safari getestet und stabilisiert. Für alle neueren Apple-Geräte (jünger als 2015 und mit iOS über 10.) müsste das Rollenspiel funktionieren. Wenn nicht: bitte gebt uns Feedback!

      Und so sieht es aus:

      Chatverlauf mit Interaktion Juli 2019

      c) Zwischenauswertung

      Auch nach der Beendigung des Rollenspiels hat sich einiges getan. Dort erscheint jetzt nicht nur die Abfrage nach den drei Zieldimensionen, sondern diese ist besser lesbar gestaltet und zudem ist der alte Rollenspiel-Chat-Verlauf im zweiten Tab einsehbar. So kann in der Reflexionsrunde besser darüber gesprochen werden, was in diesem Durchgang passiert ist.

      So sieht die neue Zwischenauswertung aus:

      Und so sieht der neue gespeicherte Chatverlauf aus:

       

      Viel Spaß mit dem neuen interaktiven Rollenspiel!

      • Rollenspiel-Editor (nur für Trainer*innen)
      1.1 Im Rolleneditor haben wir zwei neue Funktionen eingefügt, die für bessere Benutzbarkeit des Editors sorgen: die farbliche Kennzeichnung, welcher Post den ersten Post in einem Szenario macht und eine Druckfunktion, um sich das Rollenszenario ausdrucken zu können.Daneben kann jedes Set, das veröffentlicht ist, dupliziert und entweder privat oder freigegeben verwendet werden. Zudem gibt es eine neue Sortierungsfunktion in eigene und allgemeine Sets und eine Suche nach Titel de Szenarios.

      Die farbliche Kennzeichnung:

      Grün umrandet kann jetzt die Rolle schnell erkannt werden, der der erste Post zugeordnet wird. So kann es keine Verwirrung mehr im Rollenspiel geben.

      Wir empfehlen, alle eigenen Rollenszenarien nochmal anzuschauen, ob auch wirklich der erste Post von dieser Rolle getätigt wird! Dabei muss das nicht die angegriffene Person sein, sondern kann beliebig gewählt werden.

      Erster Post in einem Rollenset Juli 2019

      Der Druckbefehl:

      Jedes Szenario kann gedruckt werden – dazu kann man sich alle veröffentlichten Szenarien ansehen und diese mit einem Klick auf “drucken” ausdrucken.

      Sollte der Text in den Boxen länger sein, als die Box, so kann man die Boxen nach unten verlängern mit “Klick und Zug” auf den drei Strichen in der unteren rechten Ecke des entsprechenden Textfeldes. Wenn Du das machst, wird auch alles gedruckt!

      Druckbefehl im Rollenset Juli 2019

      Duplizieren und Freigeben:

      Alle publizierten und alle eigenen Rollensets können dupliziert werden – so kann man ein bestehendes Set an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Das duplizierte Set ist nicht sofort veröffentlicht, sondern erst noch “Privat”, so kann es weiter verbessert werden. Willst Du als Trainer*in das Set dann anderen zur Verfügung stellen, dann kannst du den Haken im Bearbeitungsmodus bei “Dieses Rollenset freigeben” setzen!

      Duplizieren eines Rollensets Juli 2019

       

      Sortierung:

      In der Liste der Szenarien kann mit Klick auf “Meine Szenarien” die Liste der eigenen privaten und freigegebenen Sets ausgegeben werden. So kann jede*r Trainer*in eine bessere Übersicht über ihre eigenen Trainings haben. Zudem kann die gesamte Liste nach Titel durchsucht werden. Im entsprechenden Suchfeld einen Begriff eingeben und suchen lassen! So einfach!

       

      Sortierung der Rollenspiele Juli 2019

      1. E-Learning

      2. Aktionsplattform

        • Meldeformular
        1.1 Das Meldeformular haben wir an die Bedürfnisse angepasst und vereinheitlicht. Zudem haben wir die Sicherheit erhöht, indem wir Captchas eingebaut haben, damit keine automatisierten Meldungen abgesetzt werden können.

        Jetzt finden sich alle relevanten Informationen und Fragen auf einen Blick auf einer Seite:
        love-storm.de/melden.

         

        Und so sieht das neue Formular aus:Meldeformular nach Überarbeitung Juli 2019

        • Meldungen
        1.1 Wir haben die Meldungen jetzt so sortiert, dass sie zusammen mit den schon gestarteten Aktionen in einer Liste aufscheinen. So kann jede*r einen besseren Überblick behalten, wie viele Aktionen gerade laufen, wo noch Aktionen ausstehen und wo Meldungen erst noch zu Aktionen werden wollen.

        Die Meldungen und Aktionen können mittels einer einfachen Sortierungsfunktion nach Titel, Thema, Status und Alter sortiert werden.

        Meldungen Sortieren Juli 2019

        Die Meldungsübersicht kann jetzt mit Klick auf “Aktionsübersicht” im Aktionszentrum oder mit Klick auf “Meldungen” im Hauptmenü erreicht werden.

        Hier gehts zu den Meldungen!

        • Aktionen
        1.1 Wir haben den Aktionsraum komplett überholt. Nachdem die Version 1.0 des Aktionsraumes nicht zufriedenstellend war für viele in der LOVE-Storm Community, haben wir den Raum jetzt etwas simpler und übersichtlicher gestaltet.

        Oben finden sich Situationsbeschreibung und Link zum externen Vorfall (also der Link zu der Plattform auf der die Aktion stattfindet), unten findet sich die Diskussion über die eigenen Aktionen und die Liste der Mitglieder dieser Aktion.

        Die Diskussion ist interaktiv gestaltet: wir haben @-Verweise eingebaut, Emojis, Antwortfunktionen und ausserdem bestehende Probleme mit Links im Chat verbessert. Jetzt kann der Aktionsraum gut genutzt werden.

        Ausserdem kann in Notfällen das LOVE-Storm Administrator*innen-Team gerufen werden, so dass es auch einen Notfallknopf gibt.

        Aktionsraum überarbeitet Juli 2019

      3. Community-bereich

        • Profilverwaltung und Nachrichten
        1.1 Auch das Profil haben wir komplett überarbeitet. Jetzt kann es auch sinnvoll genutzt werden. Im Profil gibt es zunächst eine einfache Übersicht, die zeigt, was alles möglich ist:
        Meine Kurzbeschreibung, meine Gruppen, meine Themen, meine Favoriten und meine Achievements (besuchte Trainings, durchgeführte Aktionen, gemeldete Vorfälle). Daneben kann ich meine Freunde suchen und Nachrichten schreiben. Ausserdem kann ich meine Profileinstellungen verwalten.So sieht das neue Profil aus:Ansicht des Profils Juli 2019Und so die Profil-Bearbeitungs-Ansicht:Bearbeitungsmodus des Profils Juli 2019Nachrichten kannst du jetzt versenden, in dem du auf das kleine Briefsymbol im Hauptmenü klickst oder im Profil auf “Nachrichten” klickst. Dort steht dir eine Chatfunktion mit den anderen LOVE-Storm Mitgliedern zur Verfügung.Nachrichten-Symbol Juli 2019
        • Gruppenverwaltung
        1.1 Die Gruppenverwaltung haben wir auch komplett überholt und einfacher gestaltet. Hier kannst du jetzt zwischen den verschiedenen Gruppenfunktionen hin und her springen. So werden die Gruppen auch wirklich nutzbar!

        Du erreichst die Gruppen über dein Profil oder über das Hauptmenü. Nur für trainierte User*innen offen!

        So sieht es aus:

        Gruppenverwaltung Juli 2019

        • Forenverwaltung
        • Wiki
      4. Aktionszentrum

Online-Training

Wie funktioniert das LOVE-Storm Online-Training?

Das LOVE-Storm Online-Training vermittelt Strategien der Gegenrede und Möglichkeiten der digitalen Zivilcourage. In einem einstündigen Grundtraining werden die Teilnehmenden von einem/r Trainer*in angeleitet und nehmen im geschützten Rahmen unterschiedliche Rollen ein (Hater, Zuschauende, Eingreifende, Angegriffene). Sie erarbeiten sich auf diese Weise in der Kleingruppe Strategien und finden heraus, was gegen Hass funktioniert und was die Dynamik von Hass im Netz eher noch verschlimmert. In einem De-Briefing wird das Rollenspiel aufgearbeitet und gemeinsam reflektiert. Durch die gemeinsame Basis des Online-Trainings können Aktive besser zusammenarbeiten und lernen außerdem Grundfunktionen der Aktionsplattform kennen.

Das Online-Training kann auch mehrmals mitgemacht werden, um mehr Sicherheit zu gewinnen. Es werden auch themenspezifische Trainings angeboten.

Das Training orientiert sich an den Konzepten der Zivilcourage-Trainings, die seit den 1990er-Jahren erfolgreich verbreitet wurden und geholfen haben, die Wellen rechter Gewalt nach Rostock, Mölln und Hoyerswerda einzudämmen.

Der digitale Trainingsraum bietet einen sicheren Rahmen, in dem Trainer*in und Teilnehmende per Chat und Audio miteinander verbunden sind. Alles im Training Gesagte und Geschriebene bleibt vertraulich.

Auf diesen Bildern wird beispielhaft gezeigt, wie die Rollenauswahl und der Chat im Rollenspiel aussieht:

Rollenauswahl im Online-TrainingChatverlauf im Rollenspiel

Technische Hinweise zum Training

Die verpflichtende Anmeldung zum Online-Training ist in der logingeschützten Trainingsanmeldung möglich. Nach der Anmeldung kommt eine Bestätigung via Mail und einige Stunden vor dem Training bekommen die Angemeldeten eine Erinnerungsmail. Wenn die Untergrenze für Anmeldungen nicht erreicht wurde, findet das Training nicht statt. Darüber werden die Angemeldeten ebenfalls per Mail in Kenntnis gesetzt.

Auf Smartphones und kleinen Tablets funktioniert das Training nicht, deshalb auf Laptop, PC, Netbook o.ä. trainieren!

Eine stabile Internetverbindung ist während der Teilnahme wichtig, weil Trainer*in und Teilnehmende hauptsächlich über Audio kommunizieren. Deshalb muss sowohl Mikrofon/Headset als auch Lautsprecher am Gerät aktiviert sein. Beim Betreten des digitalen Trainingsraums erscheint ein Pop-Up, das die Erlaubnis auf Zugriff auf Mikrofon und Lautsprecher erfragt. Hier auf jeden Fall auf „Erlauben“/“Allow“ klicken.

Es gibt im Programm Clickmeeting, über das Audio und Chat in den Trainings laufen, aber auch die Möglichkeit, sich über Telefon in das Trainingsraum-Audio einzuwählen. Das ist dann eine Alternative, wenn das eigene Mikrofon nicht funktioniert.

Clickmeeting setzt außerdem einen aktivierten Flash Player voraus. Hier kann das Programm heruntergeladen werden: https://get.adobe.com/de/flashplayer/

Wie der Flash Player in verschiedenen Browsern aktiviert werden kann, wird in dieser Anleitung von chip.de erklärt: https://praxistipps.chip.de/flash-player-aktivieren-so-gehts_46579

Für den Fall, dass entweder Anzeige oder Audio nicht wie gewünscht funktionieren, kann es helfen, das Webinar kurz zu verlassen (rechts oben in der Anzeige) und dem Training von Neuem beizutreten oder mit der Taste F5 die Seite neu zu laden.

Wenn das Beitreten gar nicht funktioniert, bitte um eine kurze Beschreibung des Problems an info@love-storm.de

Melden

Hass im Netz melden

Im Meldeformular können Hasskommentare von Angegriffenen und Zuschauenden gemeldet werden. Zum Melden muss kein Profil auf love-storm.de angelegt sein.

Eine Meldung bei LOVE-Storm zieht keine strafrechtliche Verfolgung der Angreifenden nach sich. Wenn Verdacht besteht, dass ein Hassvorfall geltendes Recht verletzt, kann das Posting zusätzlich in der Meldeapp BanHate (https://www.banhate.com/) gemeldet werden oder bei der Meldestelle Respekt!. Diese Stellen bringen Hassvorfälle gegebenenfalls zur Anzeige.

Das Meldenformular

Screenshot Meldeformular Hassvorfall

Im Meldeformular muss ein Link zum Hassvorfall angegeben werden. Wie diese Links zu generieren sind, variiert je nach Plattform. Bei Facebook z.B. kann der Link zu einem Beitrag durch Klicken auf das Posting-Datum aufgerufen werden. Analog wird der Permalink zu einem Kommentar durch Rechtsklick auf die Zeitmarke aufgerufen. Auf Twitter gibt es die Option „Link zum Tweet kopieren“, wenn man auf den Pfeil in der rechten oberen Ecke des Tweets klickt.

Auf LOVE-Storm muss der Meldung ein Titel gegeben werden, damit Aktive auf einen Blick erkennen können, worum es sich inhaltlich handelt. Dazu dient auch die Zuordnung zu einem oder mehreren Themen. In der Beschreibung kann genauer erläutert werden, worum es geht, wer und wie viele involviert sind usw.

Die Angabe der Plattform und ob dafür ein Login benötigt, ermöglicht, dass Aktive nur alarmiert werden, wenn sie auf der jeweiligen Seite registriert sind und sofort aktiv werden können. Wenn es Login benötigt wird, kann noch angegeben werden, welche Anmeldeoptionen es gibt.

Im nächsten Abschnitt geht es darum einzugrenzen, wer angegriffen wird. Wird eine Person angegriffen oder richten sich die Kommentare gegen eine unbestimmte Gruppe? Bei der Auswahl “Ja” kann dann noch genauer eingegrenzt werden, in welche Kategorien diese Person fällt.

Im Abschnitt Thema muss ausgewählt werden, in welche inhaltliche Kategorie der Hasskommentar fällt. Es kann eine Kategorie aus der Liste ausgewählt werden oder – falls keines zutrifft – ein eigenes Thema festgelegt werden.

Eine präzise Beschreibung hilft den LOVE-Stormer*innen, den Vorfall einschätzen zu können und entsprechen zu reagieren.

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist erforderlich, weil die Meldung erst nach Bestätigung durch den/die Melder*in bearbeitet werden kann. Diese Bestätigung erfolgt durch einen Link in einer automatisch verschickten E-Mail.

Was passiert mit meiner Meldung?

Nach der Bestätigung durch den/die Meldenden und kurzer Prüfung auf der Plattform können trainierte LOVE-Storm Mitglieder einen LOVE-Storm starten. Zu der Aktion können sie weitere Aktive einladen, so dass im Idealfall 5 trainierte Mitglieder gemeinsam auf den Kommentar reagieren und Gegenrede einsetzen um die Angegriffene(n) zu schützen, Zuschauende zu mobilisieren und Angreifenden gewaltfrei Grenzen zu setzen. So sollen Hassvorfälle gestoppt werden, bevor sie eskalieren.

Als Meldende*r wirst Du per Mail darüber informiert, ob eine LOVE-Storm Aktion ausgelöst wurde.

 

Community

LOVE-Storm bietet mehrere Möglichkeiten für Nutzer*innen, sich zu vernetzen und auszutauschen. Die meisten Community-Funktionen erfordern aber, dass der/die Interessierte zuvor das einstündige Online-Training absolviert.

Das Forum ist ein Ort zur Klärung von Fragen und zur Analyse von Aktionen. Erfahrene Nutzer*innen können ihr Wissen weitergeben und die Community hilft sich gegenseitig.

Die Gruppen erlauben es, in kleineren Subcommunities zu arbeiten und sich gezielt zu Themen und Plattformen auszutauschen. Das heißt die Mitglieder einer Gruppe können sich auch verabreden, gemeinsam an LOVE-Storm Aktionen teilzunehmen. Gruppen können offen oder geschlossen mit Beitritt auf Anfrage sein, oder auch nur für Mitglieder und Seitenadministrator*innen sichtbar sein. Jede*r Teilnehmer*in an einem Online-Training wird automatisch Teil einer Trainingsgruppe.

Wie von anderen sozialen Netzwerken bekannt, gibt es auch bei LOVE-Storm die Möglichkeit sind mit anderen Nutzer*innen zu befreunden. So können Nutzer*innen leichter in Einzelkontakt miteinander treten und sie können, eigene Freunde*innen zu ihren LOVE-Storm Aktionen einladen (alarmieren).

Aktionen (LOVE-Storms)

Was passiert bei einer Gegenrede-Aktion?

Alle, die das LOVE-Storm Online-Training durchlaufen haben, können an LOVE-Storm Aktionen teilnehmen und sich alarmieren lassen, wenn eine Aktion gestartet wird. Hier können angemeldete Nutzer*innen aktuelle Meldungen sehen. Sobald die Meldung freigegeben wird, wird sie zur Aktion. In kleinen Teams wenden die Aktiven dann Gegenredestrategien an und versuchen so gemeinsam, den Hass schnell und effektiv zu stoppen. Sie können sich auf der LOVE-Storm Plattform über ihr Vorgehen austauschen und bearbeiten die Hasspostings direkt auf der jeweiligen Seite. Dabei verpflichten sich alle Aktiven, den Aktionskonsens einzuhalten, gewaltfrei zu handeln und nach Beendigung der Aktion eine Bewertung abzugeben, ob die Zieldimensionen erreicht wurden.

Im Aktionsraum findet sich der Link zum gemeldeten Vorfall und ein Chat, der nur für die Teilnehmer*innen der Aktion sichtbar ist. So sieht ein beispielhafter Aktionsraum aus:

LOVE-Storm Aktionsraum

Nach einer Stunde wird automatisch nach einer Bewertung der Aktion gefragt, in der die Erreichung der Zieldimensionen abgefragt wird. Danach wird entschieden, ob die Aktion fortgeführt wird.

Im Forum tauschen sich die Aktiven weiter zu den Aktionen aus. So entsteht ein wachsendes Kompendium an Analysen und Wissen.

Trainierte Nutzer*innen können ihre eigenen Gruppen und Freund*innen auf der Plattform direkt alarmieren und somit zu Aktionen einladen. Jede*r erfolgreiche*r Trainingsteilnehmer*in ist automatisch in einer Trainingsgruppe und kann auch anderen Gruppen beitreten.

 

Go Back