Workshop: Argumente gegen Hass im Netz, 25.5.2019, Lüchow

hatespeech-melden

Online-Zivilcourage wird immer wichtiger. Hier lernt Ihr, wie Ihr Zivilcourage in den digitalen Raum bringen könnt!

Bei dem Begriff Zivilcourage denken wohl viele Menschen vor allem an öffentliche Situationen, in denen jemand zum Beispiel im Bus angepöbelt wird und wo couragiertes Eingreifen gefragt ist. In den letzten Jahren verbringen Menschen immer mehr Zeit im Internet: Um sich zu informieren, zu diskutieren oder zur Unterhaltung. Mit den neuen Möglichkeiten kommen aber auch neue Herausforderungen auf uns zu: Gezielt versuchen rechte Akteure und Parteien, die öffentliche Debatte im Netz zu dominieren. Eine neue Studie ermittelte, das 47 % der politischen Diskussionen eine thematische Verbindung zur AfD hatten, obwohl die rechten Unterstützer*innen nur 10 % der Nutzer*innen ausmachen.

Deswegen ist es dringend gefragt, Zivilcourage ins Netz zu bringen und sich dem Hass dort entgegenzustellen. Am Samstag den 25.05.2019, 10:00 – 14:00 Uhr bietet die Kirchengemeinde St. Johannis (Lüchow) und die KURVE Wustrow in Kooperation mit LOVE-Storm einen Workshop an, in dem ihr lernen könnt, wir ihr effektiv auf Hasskommentare reagiert. Nach dem Training seid ihr mit anderen Aktiven auf der LOVE-Storm Plattform vernetzt und könnt Euch für gemeinsame Gegenrede-Aktionen koordinieren. Wenn Ihr in Lüchow und Umgebung wohnt: kommt vorbei!